Gesundheitstipps Praxis für ärztliche Osteopathie      Tee Schützt vor Herzinfarkt

Gesundheitsratschläge aus der Praxis für ärztliche Osteopathie
Tee schützt vor Herzinfarkt

 

 

Immer wieder Fragen mich meine Patienten in meiner Praxis in Hamburg, als Arzt und Osteopath : Was kann ich selber tun? In der Reihe Gesundheitstips informiere ich Sie gern darüber. Was können Sie selber um eine osteopathische Behandlung zu unterstützen und Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren?: Trinken Sie Tee! Er bewahrt die Kornararterien vor Verkalkung! Weniger Herzinfarkte durch Tee!

Wer regelmässig Tee trinkt, hat seltener Verkalkungen in den Herzkranzgefäßen als Menschen die keinen Tee trinken.

Nicht nur das das fortschreiten von bestehenden Kalkablagerungen wird durch Tee gebremst. Es sinkt auch  die Zahl von Herzinfarkten im Vergleich zu den Patienten die keinen Tee trinken. Dies sind die Ergebnisse aus einer Studie mit mehr als 6500 US-Amerikanern. Die Studie zog sich über einen Zeitraum von 11 Jahren hin. Bei Kaffeetrinkern ließ sich weder eine schützende noch eine schädigende Wirkung feststellen. Es empfiehlt sich also zum Schutz  der Herzkranzgefäße täglich eine Tasse Tee zu trinken. 

 

Dirk Gahlenbeck, Arzt und Osteopath, Hamburg