Ärztliche Osteopathie: Nicht immer ist es der Schleimbeutel!

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Schmerzen an der Oberschenkelaußenseite/die Pseudobursitis trochanterica

Ein dumpfes Ziehen im unteren Rücken, das sich über die Hüftregion bis in den Oberschenkel ausbreitet. Auch die Außenseite des Oberschenkels schmerzt.  Der Hausarzt findet einen "Hüftschnupfen", vermutet eine Überlastung. Für den Orthopäden ist die Sache klar, eine Schleimbeutelentzündung. Doch was tun,  wenn Tabletten, Spritzen, physikalische Therapie nicht helfen? Fragen sie einen ärztlichen Osteopathen! Sehr häufig liegt eine Pseudobursitis trochanterica vor. Nicht der Schleimbeutel ist entzündet! Nein, ein Muskel ist verkürzt! Der Musculus Tensor fasciae latae.

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Anatomische Darstellung : Musculus glutaeus medius/ M.tensor fasciae latae,Tractus illiotibialis
Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Typisches Schmerzmuster der Pseudobursitis trochanterica

Die Schmerzen in der der Hüftregion, die sehr gerne mit einer Schleimbeutelentzündung verwechselt werden, kommen aus verkürzten Muskeln. Der Musculus Glutaeus medius und der Musculus Tensor fasciae latae verkürzen sich. Es kommt zu einer Straffung des Tractus illiotibialis . Dieser ist ein bindegewebiges Band an der Außenseite des Oberschenkels. Der verspürte Schmerz kommt aus den verkürzten Muskeln, in denen sich Tiggerpunkte ausbilden.

Triggerpunkte können durch unterschiedlich Ursachen aktiviert werden: Unfälle, Überlastung durch Fehlhaltung und Sport, Infektionskrankheiten, Auskühlung, Stress sind einige der häufigsten Ursachen. Auch chronischer Druck auf die sie versorgenden Nerven in Höhe der Lendenwirbelsäule kann eine Muskelverspannung und Triggerpunkte  im Bein und Hüfte aktivieren.  Hier kann zum Beispiel auch eine funktionelle Beinlängendifferenz mit Becken- und Wirbelsäulenfehlstellung die Ursache sein. 

 

Behandlungsmöglichkeiten bieten ärztliche Osteopathie, das Dry Needling und die westliche Akupunktur .  Dry Needling ist das Anstechen des Muskels mit trockener Nadel ohne Medikamente, zur Muskelentspannung. Durch Periost Akupunktur, der direkten Nadelung der Knochenhaut, können zusätzliche Heilreize gesetzt werden.

 

Bei  Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

 

Dirk Gahlenbeck,

Arzt und Osteopath,

Moorhof 2d

22399 Hamburg

 

Aus rechtlichen Gründen sei darauf hingewiesen, dass in der Nennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Grundsätzlich ist festzustellen dass einigermaßen zuverlässige Aussagen/Studien zur Wirksamkeit und Effektivität osteopathischer Behandlungen

nur bei wenigen Erkrankungen vorliegen. Im wesentlichen bei chronischen Schmerzsyndromen der Wirbelsäule bei muskuloskeletalen Störungen und im viszeralen Bereich. (Deutsches Ärzteblatt 2009,106 (6))