Gesundheitstipps Praxis für ärztliche Osteopathie: Die Kolbenatmung, aktivieren Sie ihre Selbstheilungskräfte!

Gesundheitstipps Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Fullfordübung 3

Tipps rund um Ihre Gesundheit von Dirk Gahlenbeck, Arzt und Osteopath, in Hamburg .

 

Was kann ich selber tun?

 

Immer wieder Fragen Patienten, was kann ich selber tun? Diese Frage hat mich lange beschäftigt und ich habe vieles versucht und ausprobiert und wieder verworfen. Hier sind nun die Übungen und Verhaltensweisen die ich Patienten empfehle durchzuführen oder auch zu vermeiden. Besonders hervorheben möchte ich hier die Übungen, die der amerikanische Osteopathen Robert Fulford entwickelt hat. Sie dienen nicht nur der Behandlung von Krankheiten, sondern auch der Erhaltung der Gesundheit. Ich führe Sie selbst täglich aus und kann Sie ihnen nur aller wärmstens empfehlen. Von großen Wert ist hier die sogenannte Kolbenatmung.

Die Kolbenatmung


Der amerikanische ärztliche Osteopath Dr. Fulford entwickelte Übungen, die er erst seinen Patienten nach der Behandlung mitgab. Später entwickelte er daraus Übungen die den Gesundheitszustand verbessern und zu einer gesteigerten Vitalität führen. Es wird in diesen Übungen viel Wert auf die Verbesserung der Atmung gelegt.

 

Mit diesen Übungen dehnen Sie ihren ganzen Körper in ungefähr einer halben Stunde. Dies sind alle Übungen die notwendig sind, damit die Lebenskraft frei durch ihren Körper fließen kann. Führen sie die Übungen sorgfältig und regelmäßig aus und ihr Gesundheitszustand wird sich bessern.

 

 

Diese Übung scheint einfach, aber viele Menschen haben große Probleme. Sie haben den ersten Atemzug bei der Geburt nicht voll gemacht und brauchen länger bis sie100 Kolbenatmungen schaffen.

 

Die Kolbenatmung versetzt dich in die Lage jede Zelle deines Körpers zu regenerieren. Zellen die nicht mehr richtig arbeiten, können in ihre normale Aktivität zurückgeführt werden.

  1.  Setzen sie sich bequem auf einen Stuhl
  2. Atmen sie rasch durch die Nase ein und aus
  3. Stell dir bei der Atmung, den Kolben eines Autos vor und mache diese Bewegung nach
  4. Atme ein und sofort wieder aus
  5. Schnell noch mal ein und aus
  6. Beginnen sie mit 10 Kolbenatemzügen
  7. Fallen diese ihnen leicht, heben sie die Anzahl auf zwanzig an. - Fallen ihnen 20 leicht, machen sie 40 Wiederholungen
  8. Dann 60, 80, 100, schaffst du die 100 Wiederholungen, verdopple die Anzahl der Atemzüge nochmal auf 200