Ärztliche Osteopathie: Schmerzen im Gesäß und Oberschenkelrückseite! Das Stuhl - und Sitzopfer!

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Schmerzen hervorgerufen durch falsches Sitzen.

Schmerzen die sich beim Sitzen und Gehen verstärken! Häufig stören diese Schmerzen den Schlaf. Der Schmerz entsteht der Ischiokuralen Muskulatur!

 

 

Die ärztliche Osteopathie kann hier eine effektive Hilfe.

 

 

Praxis für ärztliche Osteopathie, Dirk Gahlenbeck
Schmerzmuster der ischiokuralen Muskulatur

Die Schmerzen treten im unteren Gesäß und in den angrenzenden Regionen des rückseitigen Oberschenkels auf ! Der Schmerz kann von der Kniekehle bis in die mittlere Wadenhälfte strahlen. Das Hauptschmerzmuster verläuft von der Rückseite der Oberschenkelmuskulatur bis in die untere Gesäßmuskeln. Ein anderer Bereich erstreckt sich bis in die Kniekehle und das obere Drittel der Wade. Bei Kindern können diese Schmerzen auch auftreten. Ausgelöst werden diese Muskelschmerzen durch wiederholte Überlastung der Muskeln, oder durch ein chronisches Trauma wie es zum Beispiel durch Druck auf die Oberschenkelrückseite, beim Sitzen auf einem zu hohen Stuhl.

 

Behandlungsmöglichkeiten bieten ärztliche Osteopathie, das Dry Needling und die westliche Akupunktur .  Dry Needling ist das Anstechen des Muskels mit trockener Nadel ohne Medikamente, zur Muskelentspannung. Durch Periost Akupunktur, der direkten Nadelung der Knochenhaut, können zusätzliche Heilreize gesetzt werden


Praxis für ärztliche Osteopathie, Dirk Gahlenbeck
Die ischiokuralen Muskeln

Nach erfolgreicher Behandlung muss der Patient unbedingt darauf achten den Muskel nicht zu überlasten. Auch sollte er dafür Sorge tragen, dass zwischen er Unterseite des Oberschenkels und  vorderer Stuhlkante ausreichend Platz bleibt.,

 

Bei  Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

 

Dirk Gahlenbeck,

Arzt und Osteopath,

Moorhof 2d

22399 Hamburg

 

Aus rechtlichen Gründen sei darauf hingewiesen, dass in der Nennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Grundsätzlich ist festzustellen dass einigermaßen zuverlässige Aussagen/Studien zur Wirksamkeit und Effektivität osteopathischer Behandlungen

nur bei wenigen Erkrankungen vorliegen. Im wesentlichen bei chronischen Schmerzsyndromen der Wirbelsäule bei muskuloskeletalen Störungen und im viszeralen Bereich. (Deutsches Ärzteblatt 2009,106 (6))