Ärztliche Osteopathie: Hallux valgus, Schmerzen durch Fehlstellung des großen Zehs!

Dirk Gahlenbeck, Arzt und Osteopath, Hamburg
Ein Hallux valgus kann starke Schmerzen verursachen

Nicht immer sehen die Füße so schön aus wie auf diesem Bild. Häufig bereiten Sie sogar starke Schmerzen beim Laufen und Gehen. Eine der häufigsten Fehlstellungen am Fuß ist der Hallux valgus. Schon morgens beim Aufstehen tut der große Zeh und sein Ballen weh. Im laufe des Tages kann der Schmerz bei Belastung unerträglich werden. Am Anfang mag es helfen, den Schuh beim Schuster aufdehnen zu lassen. Auch eine sogenannte Halluxschiene kann helfen. Am Ende steht die Operationen mit unterschiedlichen Verfahren und unterschiedlichem Erfolg. Eine weitere konservative Therapiemöglichkeit bietet die ärztliche Osteopathie und das dry Needling.

 

 


Ein Hallux valgus ist eine fortschreitende Deformierung der erste Zehe. Viele Strukturen wie Bänder , Faszien und Muskeln sind verkürzt. Diese Verkürzungen können sehr gut mit den Techniken der ärztlichen Osteopathie und mit dry needling behandelt werden.Dry Needling ist das Anstechen des Muskels mit trockener Nadel ohne Medikamente, zur Muskelentspannung. Durch Periost Akupunktur, der direkten Nadelung der Knochenhaut, können zusätzliche Heilreize gesetzt werden. Besonders die Behandlung des Musculus flexor hallucis brevis ist hier sehr erfolgversprechend.

 

Bei  Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

 

Dirk Gahlenbeck,

Arzt und Osteopath,

Moorhof 2d

22399 Hamburg

 

Aus rechtlichen Gründen sei darauf hingewiesen, dass in der Nennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Grundsätzlich ist festzustellen dass einigermaßen zuverlässige Aussagen/Studien zur Wirksamkeit und Effektivität osteopathischer Behandlungen

nur bei wenigen Erkrankungen vorliegen. Im wesentlichen bei chronischen Schmerzsyndromen der Wirbelsäule bei muskuloskeletalen Störungen und im viszeralen Bereich. (Deutsches Ärzteblatt 2009,106 (6))