Blog-Archiv  -  Osteopathie bei Kindern und Jugendlichen


Ärztliche Osteopathie: Schmerzen lindern mit Osteopathie!

Dirk Gahlenbeck, Arzt und Osteopath, Hamburg
Ein Osteopath kann bei vielen Krankheiten helfen.

"Leben ist Bewegung ": ist die Grundüberzeugung der Osteopathie. Die einzelnen Teile des Körpers funktionieren, wie ein gut aufeinander abgestimmtes Uhrwerk. Kommt es in einem Teil zum stocken oder Schäden, kann es den ganzen Körperbetreffen. Als Folge kann es zu Entwicklungsstörungen, Störungen der Funktion von Organen und Schmerzen kommen. Dabei ist der Zusammenhang sehr komplex und die primäre Ursache häufig schwer zu erkennen.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Morbus Sudeck!

Dirk Gahlenbeck, Arzt und Osteopath, Hamburg
Der Morbus Sudeck, schmerzhaft und chronisch.

Die Verletzung oder die Operation sind vorbei. Die Wunde ist verheilt. Doch die Schmerzen klingen nicht ab!  Wenn weitere Symptome wie Schwellungen, erhöhte oder erniedrigte  Hauttemperatur, verstärktes Haar- und Nagelwachstum, Muskelkrämpfe, sogar Lähmungen auftreten, dann liegt ein Morbus Sudeck, auch Sudecksche Dystrophie oder komplexes regionales Schmerzsyndrom ( CRPS, Complex Regional Pain Syndrom) vor. Es fühlt sich an wie eine Entzündung. Die Beschwerden treten einige Wochen nach der Operation oder Verletzung auf. Meist beginnt es mit starken, brennenden Schmerzen die bei Belastung zunehmen. . Woher kommt diese Erkrankung? Wie verläuft sie? Was kann helfen?

 

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Blockaden lösen hilft!

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Blockaden ösen hilft!

 

Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne Schleudertrauma , Tinnnitus, Burnout, Asthma, Sinusitis, Verdauungsbeschwerden- und der ärztliche Osteopath kann helfen? Salopp kann man sagen: alles hängt irgendwie zusammen. Das Lösen von Blockierungen hilft bei vielen Krankheiten!

 

Unser Körper kann vieles einstecken ,er ist sehr anpassungsfähig. Stress in Beruf und Familie, zu wenig Bewegung, zu viel Sitzen, Unfälle und Verletzungen wie ein Schleudertrauma gleicht er lange Zeit aus. Gesunde Bereiche übernehmen die Funktion von gestörten verspannten Stellen. Einige Stellen werden in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt andere übernehmen deren Funktion und Aufgabe. Doch irgendwann läuft das Fass über! Es reicht dann die kleinste Bewegung und es kommt zu stärksten Bescherden. Eine falsche Bewegung und der Hexenschuß ist da. Was jetzt tun? Ein ärztlicher Osteopath kann hier helfen. 

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Paracetamol hilft nicht bei Rückenschmerzen!

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Paracetamol hilft nicht bei Rückenschmerzen!

 

Paracetamol hilft nicht bei Rückenschmerzen! In einer australischen Studie wurde nachgewiesen, dass  Paracetamol bei Rückenschmerzen nicht hilft.

Bedenklich, es gehört zu den Schmerzmitteln die frei verkäuflich sind, und sehr häufig genommen werden. Es wird sogar in den medizinischen Leitlinien für die Erstbehandlung von Schmerzen empfohlen.

Dies muss überdacht werden.

 

 

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Wo kann sie helfen? Was kostet eine Behandlung? Zahlt die Krankenkasse?

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Ärztliche Osteopath

Was ist die ärztliche Osteopathie?  Wo kann Sie helfen? Wo stammt Sie her? Was kostet eine Behandlung? Zahlt die Krankenkasse? Viele Fragen, hier bekommen Sie die Antworten! 

 

Die Osteopathie erblickte das Licht der Welt 1875 in den Vereinigten Staaten von Amerika. Sie geht auf den amerikanischen Arzt Dr. E.T. Still zurück. Unzufrieden mit der damaligen Medizin suchte und fand er mit der ärztlichen Osteopathie einen neuen Behandlungsansatz. Heute werden ärztliche Osteopathie an vielen Universitäten in den USA ausgebildet . Sie arbeiten mit großen Erfolg, Seite an Seite mit schulmedizinisch ausgebildeten Ärzten. In den USA darf die Osteopathie nur von Ärzten angewendet werden und ist ein fester Bestandteil der dortigen Medizin.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Atlastherapie, was ist das? Wo kann Sie helfen?

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Die Atlastherapie, ein ärztliche manuelle Therapie.

Was ist die Atlastherapie?  Der Atlas als oberster Halswirbel, ist die Verbindung von Kopf zu Wirbelsäule. An diesen Schlüsselpunkt ist die Nervendichte extrem hoch. Bei der Atlastherapie wirken kurze Mikroimpulse auf den Atlas ein. Dies ist ein Weg zum Spannungsabbau im ganzen Körper Die Atlastherapie ist völlig schmerzfrei. Bei der Atlastherapie tastet der Arzt mit dem Mittelfinger den Bereich rund den ersten Halswirbel ab. Auf der empfindlichen Seite findet sich eine kleine Grube .Dort setzt er mit seinem Mittelfinger kurze und schnelle Impulse. In diesem Bereich finden sich viele Nervenrezeptoren . Das "Nackenrezeptorenfeld " ist wichtig für die Kontrolle der Stellung des Kopfes, das Gleichgewichtsorgan . Störungen in diesem Bereich können zu vielen Beschwerden führen. Durch den Impuls mit dem Mittelfinger auf den Atlasquerfortsatz, können sich Muskelspannung und Rezeptoren neu regulieren und Funktionsstörungen beheben.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Auch die inneren Organe müßen behandelt werden!

Die ärztliche Osteopathie beehandelt auch die inneren Organe
Die ärztliche Osteopathie beehandelt auch die inneren Organe

Die Organbewegung- Vorraussetzung für Gesundheit!

 

Die Behandlung der inneren Organe war von Anfang an ein fester Bestandteil der ärztlichen Osteopathie.

Die Beweglichkeit der inneren Organe ist eine wichtige Vorraussetzung für die Gesundheit.

Ja, Organe bewegen sich!. Eine eingeschränkte Beweglichkeit der Organe, ist Ursache für viele Schmerzsyndrome. Die Störungen in der Beweglichkeit der Organe, führen zu verspannten Muskeln und aktivieren die Bildung von Triggerpunkten. Sie beeinflusst aber auch die Körperstatik, so zieht sich das Bindegewebe um das bewegungsgestörte Organ zusammen. Hier ist der Körper dann sehr unbeweglich und alle anderen Organe, Sehnen, Bänder und Muskeln werden in diese Richtung gezogen. Dies kann viele Erkrankungen auslösen. Hier hilft die ärztliche Osteopathie!

 

 

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Triggerpunkte sind häufig eine Ursache von Schmerzen!

Osteopathiehilft bei Schmerzerkrankungen durch Triggerpunkte
Schmerzen häufig sind Triggerpunkte in der Muskulatur die Ursache

 

 

Rückenschmerzen, Knie-, Hüft-, Schulter- ,Ellenbogenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne und Kiefergelenks-schmerzen  sind häufig. Ihre Ursache liegt aber nicht immer in den Knochen und Gelenken! Viel häufiger kommt der Schmerz aus der Muskulatur. 85% aller Patienten mit chronischen Schmerzen leiden an einem myofaszialen Schmerzsyndrom. In der Muskulatur haben sich Verknotungspunkte ausgebildet, diese schmerzen lokal und verursachen Schmerzausstrahlungen in benachbarte und weit entfernte Körperteile. Hier kann die ärztliche Osteopathie helfen !

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Leben ist Bewegung!

Osteopathie bei, Rückenschmerzen,Ischaisbeschwerden, Sinusitis und vielen mehr
Viele Krankheiten können mit Osteopathie behandelt werden

 

Leben ist Bewegung! Verkürzte Muskeln und Bänder, blockierte Wirbel und Gelenke üben Druck und Zug auf Gefäße und Nerven aus! Sie beeinträchtigen deren Funktion und können so zu Auslösern von vielen Krankheiten werden.

 

Kieferbeschwerden, Gelenks- und Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Atemwegserkrankungen wie Asthma, HNO - Erkrankungen wie Otitis, Sinusitis, funktionelle Darmerkrankungen, Innere Erkrankungen, Kinderkrankheiten und kindliche Entwicklungsstörungen, wie das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, um nur einige zu nennen, können die Folge sein.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Schmerz der Schrei des Gewebes nach Energie!

Osteopathiehilft bei Schmerzerkrankungen
Schmerzen können mit Osteopathie behandelt werden

Schmerzen sind der Schrei des Gewebes nach Energie!

 

Jede Krankheit und jeder Schmerz haben eine Organische Ursache. Egal ob der Schmerz mit einer psychischen oder rein Körperlichen Ursache zusammenhängt kann ein organischer Hintergrund oft in Form von Gelenk- und Wirbelsäulenschäden gefunden werden.  Die Behandlung dieser Fehlstellungen nutzt die ärztliche Osteopathie zur Behandlungen von Schmerzen und Krankheiten.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Viele Krankheiten- eine Ursache

Ärztliche Osteopathie kann  bei vielen Krankheiten helfen
Viele Krankheiten entstehen durch Skelettfehlstellungen, ärztliche Osteopathie ist eine Behandlungsmöglichkeit

 

 

Viele Krankheiten haben ihren Ursprung in Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Skeletts. Sie behindern den freien Fluss von Nervenimpulsen, Lymphflüssigkeit und Blut. Stoffwechselprodukte werden nicht mehr ausreichend abtransportiert, die Versorgung mit Nährstoffen reicht nicht mehr aus, Krankheiten entstehen. Hier kann die ärztliche Osteopathie helfen. Doch wie entstehen diese Fehlstellungen im Skelett? Wie können so Krankheiten entstehen?

mehr lesen

Gesundheitstipps Praxis für ärztliche Kinderosteopathie :einfach Vaseline schützt vor Neurodermitis!

Gesundheitsratschläge aus der Praxis für ärztliche Osteopathie / Säuglinge/Babys/Kinderosteopathie
Babyhaut:simple Vaseline verhindert Neurodermitis

Neugeborene sollte man in den ersten Lebensmonaten gründlich mit einfacher Vaseline einfetten. Dies schützt Ihr Kind vor Neurodermitis!

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Blockaden lösen hilft!

Osteopathie beiRückenschmerzen,Gelenkschmerzen,Kopfschmerz,Migräne
Rückenschmerzen ,Gelnkschmerzen

Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne Schleudertrauma , Tinnnitus, Burnout, Asthma, Sinusitis, Verdauungsbeschwerden- und der ärztliche Osteopath kann helfen? Salopp kann man sagen: alles hängt irgendwie zusammen. Das Lösen von Blockierungen hilft bei vielen Krankheiten!

 

Unser Körper kann vieles einstecken ,er ist sehr anpassungsfähig. Stress in Beruf und Familie, zu wenig Bewegung, zu viel Sitzen, Unfälle und Verletzungen wie ein Schleudertrauma gleicht er lange Zeit aus. Gesunde Bereiche übernehmen die Funktion von gestörten verspannten Stellen. Einige Stellen werden in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt andere übernehmen deren Funktion und Aufgabe. Doch irgendwann läuft das Fass über! Es reicht dann die kleinste Bewegung und es kommt zu stärksten Bescherden. Eine falsche Bewegung und der Hexenschuß ist da. Was jetzt tun? Ein ärztlicher Osteopath kann hier helfen.

mehr lesen

Osteopathie eine nebenwirkungsarme Methode bei Asthma.

Osteopathie bei Asthma
Asthma , kann mit Osteopathie behandelt werden

Die Luft fehlt! Sport ist nicht mehr möglich! Die kleinste Anstrengung und der Patient ringt nach Luft. Asthma, eine häufige Erkrankung. Wie kann Osteopathie helfen?

 

Osteopathie war nie als rein orthopädische Behandlung gedacht. Osteopathie ist keine raffinierte Form der Physiotherapie, keine trickreiche Chirotherapie und keine nebenwirkungsarme Orthopädie. Osteopathie ist eine ganzheitliche Form der Medizin, die der Herstellung der Gesundheit dient. Der ärztliche Osteopath aktiviert mit seiner Behandlung die Selbstheilungskräfte des Patienten. Die ersten Osteopathen behandelten alle Krankheiten mit dieser Art von Medizin. Auch auf Asthma hat sie eine positive Wirkung.

mehr lesen

Osteopathie bei kindlicher Atlasblockierung/Kinder Schreien nicht ohne Grund

Osteopathie bei Schilfhals und Schreikindern
Kind mit Schilfhals schreit / Osteopathie bei KISS Syndrom und Schreikind

Das sogenannte KISS-Syndrom ist eine wissenschaftlich nicht gesicherte Benennung einer Kombination verschiedener Symptome. Die Kinder weinen und schreien viel, haben Schlaf und Stillstörungen.

Schiefhaltungen des Kopfes sind die  häufigste Ursache für Verhaltensauffälligkeiten im Säuglings- und Kleinkindalter .Das Kind schreit, es weint, es schläft nicht, es trinkt nicht! Es hält den Kopf schief!

 

Ein Baby zu bekommen ist wunderbar! Doch mit dem Tag der Geburt beginnt für die jungen Eltern oft der Babystress. Stillprobleme, Schreien-Tag und Nacht, 3 Monats-Koliken und Blähungen. Das Kind ist ungewöhnlich Berührungsempfindlich . Der Alltag mit dem Neugeborenen wird zur Belastung.

mehr lesen

Osteopathie eine nebenwirkungsarme Methode bei Mittelohrentzündungen.

Osteopathie bei kindlicher Mittelohrentzündung
Kind mit Mittelohrentzündung/Osteopathie bei Mittelohrentzündung

Das Kind schreit, es weint, das Ohr tut weh. - Was ist zu tun?

 

Immer wieder dasselbe, das Kind schreit, es weint, das Ohr tut weh. Es hat eine Mittelohrentzündung.  Der Weg geht zum Kinderarzt. Dieser schaut ins Ohr, erkennt die Erkrankung und behandelt mit Schmerzmitteln und Antibiotika.

 

Doch ist dies wirklich alles was man tun kann?

Schadet die häufige Gabe von Antibiotika nicht?

Warum kommt es zu diesen häufigen, sich wiederholenden Mittelohrentzündungen im Kindesalter?

mehr lesen