Blog-Archiv  -   Osteopathie bei Säuglingen


Ärztliche Osteopathie: Wo kann sie helfen? Was kostet eine Behandlung? Zahlt die Krankenkasse?

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Ärztliche Osteopath

Was ist die ärztliche Osteopathie?  Wo kann Sie helfen? Wo stammt Sie her? Was kostet eine Behandlung? Zahlt die Krankenkasse? Viele Fragen, hier bekommen Sie die Antworten! 

 

Die Osteopathie erblickte das Licht der Welt 1875 in den Vereinigten Staaten von Amerika. Sie geht auf den amerikanischen Arzt Dr. E.T. Still zurück. Unzufrieden mit der damaligen Medizin suchte und fand er mit der ärztlichen Osteopathie einen neuen Behandlungsansatz. Heute werden ärztliche Osteopathie an vielen Universitäten in den USA ausgebildet . Sie arbeiten mit großen Erfolg, Seite an Seite mit schulmedizinisch ausgebildeten Ärzten. In den USA darf die Osteopathie nur von Ärzten angewendet werden und ist ein fester Bestandteil der dortigen Medizin.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Atlastherapie, was ist das? Wo kann Sie helfen?

Praxis für ärztliche Osteopathie Hamburg
Die Atlastherapie, ein ärztliche manuelle Therapie.

Was ist die Atlastherapie?  Der Atlas als oberster Halswirbel, ist die Verbindung von Kopf zu Wirbelsäule. An diesen Schlüsselpunkt ist die Nervendichte extrem hoch. Bei der Atlastherapie wirken kurze Mikroimpulse auf den Atlas ein. Dies ist ein Weg zum Spannungsabbau im ganzen Körper Die Atlastherapie ist völlig schmerzfrei. Bei der Atlastherapie tastet der Arzt mit dem Mittelfinger den Bereich rund den ersten Halswirbel ab. Auf der empfindlichen Seite findet sich eine kleine Grube .Dort setzt er mit seinem Mittelfinger kurze und schnelle Impulse. In diesem Bereich finden sich viele Nervenrezeptoren . Das "Nackenrezeptorenfeld " ist wichtig für die Kontrolle der Stellung des Kopfes, das Gleichgewichtsorgan . Störungen in diesem Bereich können zu vielen Beschwerden führen. Durch den Impuls mit dem Mittelfinger auf den Atlasquerfortsatz, können sich Muskelspannung und Rezeptoren neu regulieren und Funktionsstörungen beheben.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Leben ist Bewegung!

Osteopathie bei, Rückenschmerzen,Ischaisbeschwerden, Sinusitis und vielen mehr
Viele Krankheiten können mit Osteopathie behandelt werden

 

Leben ist Bewegung! Verkürzte Muskeln und Bänder, blockierte Wirbel und Gelenke üben Druck und Zug auf Gefäße und Nerven aus! Sie beeinträchtigen deren Funktion und können so zu Auslösern von vielen Krankheiten werden.

 

Kieferbeschwerden, Gelenks- und Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Atemwegserkrankungen wie Asthma, HNO - Erkrankungen wie Otitis, Sinusitis, funktionelle Darmerkrankungen, Innere Erkrankungen, Kinderkrankheiten und kindliche Entwicklungsstörungen, wie das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, um nur einige zu nennen, können die Folge sein.

mehr lesen

Ärztliche Osteopathie: Schmerz der Schrei des Gewebes nach Energie!

Osteopathiehilft bei Schmerzerkrankungen
Schmerzen können mit Osteopathie behandelt werden

Schmerzen sind der Schrei des Gewebes nach Energie!

 

Jede Krankheit und jeder Schmerz haben eine Organische Ursache. Egal ob der Schmerz mit einer psychischen oder rein Körperlichen Ursache zusammenhängt kann ein organischer Hintergrund oft in Form von Gelenk- und Wirbelsäulenschäden gefunden werden.  Die Behandlung dieser Fehlstellungen nutzt die ärztliche Osteopathie zur Behandlungen von Schmerzen und Krankheiten.

mehr lesen

Gesundheitstipps Praxis für ärztliche Kinderosteopathie :einfach Vaseline schützt vor Neurodermitis!

Gesundheitsratschläge aus der Praxis für ärztliche Osteopathie / Säuglinge/Babys/Kinderosteopathie
Babyhaut:simple Vaseline verhindert Neurodermitis

Neugeborene sollte man in den ersten Lebensmonaten gründlich mit einfacher Vaseline einfetten. Dies schützt Ihr Kind vor Neurodermitis!

mehr lesen

Osteopathie bei kindlicher Atlasblockierung/Kinder Schreien nicht ohne Grund

Osteopathie bei Schilfhals und Schreikindern
Kind mit Schilfhals schreit / Osteopathie bei KISS Syndrom und Schreikind

Das sogenannte KISS-Syndrom ist eine wissenschaftlich nicht gesicherte Benennung einer Kombination verschiedener Symptome. Die Kinder weinen und schreien viel, haben Schlaf und Stillstörungen.

Schiefhaltungen des Kopfes sind die  häufigste Ursache für Verhaltensauffälligkeiten im Säuglings- und Kleinkindalter .Das Kind schreit, es weint, es schläft nicht, es trinkt nicht! Es hält den Kopf schief!

 

Ein Baby zu bekommen ist wunderbar! Doch mit dem Tag der Geburt beginnt für die jungen Eltern oft der Babystress. Stillprobleme, Schreien-Tag und Nacht, 3 Monats-Koliken und Blähungen. Das Kind ist ungewöhnlich Berührungsempfindlich . Der Alltag mit dem Neugeborenen wird zur Belastung.

mehr lesen